Kånken No. 2 Wanderrucksack

Kånken No. 2: Tagesrucksack zum Wandern & Mehr

Vor einigen Tagen war es endlich soweit. Nach monatelanger Sehnsucht und disziplinierter Zurückhaltung in Sachen Shopping, hat sich meine Kollektion aus Fjällräven Kånken Tagesrucksäcken um ein weiteres Exemplar ergänzt: Den Fjällräven Kånken No. 2 1 mit 15-Zoll Laptop-Fach im wunderschönen Deep Forest Farbton.

Warum mich die Tagesrucksäcke von Fjällräven seit über zehn Jahren begleiten und wieso das nicht ausschließlich an der breiten Farbpalette liegt, habe ich, nun da ich das gute Stück in den Händen halte, versucht in Worte zu fassen:

5 Gründe für einen Fjällräven Kånken Wanderrucksack

  1. Geräumig – Mit seinen 18 Litern hat er das perfekte Volumen. Lasst euch von der Kompaktheit, die der Rucksack auf den ersten Blick ausstrahlt, nicht täuschen. Selbst kurze Städte-Trips können damit perfekt organisiert werden. Platz genug bieten die eckigen Modelle. Zudem lassen sie sich super wie ein Mini-Koffer im ausgeklappten Zustand einräumen und sind kompakt genug um als Handgepäck nicht in die Gepäckaufgabe zu müssen. Das spart Lebenszeit und ist somit eine wahrhaftig rentable Investition.
  2. Wandertauglich – Da ich bei einfachen Tagestouren nur selten die 35 Liter meines Fjällräven Friluft 1 ausnutze, greife ich gern auf den kleineren Fjällräven Kånken zurück. Durch die praktische Form können Thermos-Kannen, gestützt durch Wanderführer, Ersatzkleidung (wie meine Wander-Leggings) und Snacks wunderbar und sicher im Rucksack aufrecht stehen. In den Seitentaschen befinden sich bei mir meistens Feucht- und Taschentücher oder mal eine Powerbank. Und im vorderen Fach verstaue ich meine Schlüssel, meinen Lipstick mit Sonnenschutzfaktor und nicht selten einen Ersatzfilm.
  3. Erweiterbar – Meine Kameras - digital oder analog - trage ich beim Wandern am liebsten diagonal um die Schulter und Brust. Denn sonst würde ich sie im Rucksack vergessen - aus den Augen, aus dem Sinn. Es sei denn, meine Mission besteht nicht darin, neue Orte zu erkunden, sondern eine Serie neuer Makroaufnahmen zu schießen. Mit meiner leichten Kurzsichtigkeit kann ich auf die Weise die Welt mit Makroaufnahmen genauso festhalten, wie ich sie erlebe. An diesen Tagen sind die wundervollen Fjällräven Kanken Photo Einsätze 1 für Kameras und Objektive ein echter Segen. Und kein Foto-Zubehör gerät in Vergessenheit. Falls Ihr mal mehr Gewicht transportieren müsst und an der Ergonomie der Träger zweifelt, legt euch einfach die Kånken Shoulder Pads 1 zu. Achtung: alle Modelle, die über ein separates Laptop-Fach verfügen, sind bereits mit gepolsterten Trägern ausgestattet. Ich persönlich bin bisher jedoch selbst an heißen Sommertagen und in ärmellosen Shirts super mit den einfachen Trägern ausgekommen.
  4. Stylisch – Für diejenigen, die (wie ich) Ihren Rucksack auch im beruflichen Alltag nutzen, gibt es wunderbare Kånken Organizer Einsätze 1. Und eins sage ich euch: vom Style her passen Sie hervorragend selbst zu Mänteln und einem Jacket. Ob Kleid oder ein Hosen-Outfit, dieser Rucksack ist seit Jahren mein Markenzeichen. Dabei setze ich vor allem auf Leder-Akzente, um den Look nicht allzu sportlich wirken zu lassen. Zudem sind Kånken Seat Pads in diesen Ausführungen bereits inklusive, sie haben sich bisher als sehr praktisch auf meinen Touren durch die Natur, in öffentlichen Parks oder beim Skizzieren in der Stadt erwiesen.
  5. Nachhaltig – Zu guter Letzt spielt für mich der ökologische Fußabdruck bei der Wahl meiner Wanderausrüstung eine sehr wichtige Rolle. Ich wurde in einer Bergregion geboren und habe bisher kein einziges Jahr meines Lebens ohne eine Wanderung verbracht. Damit die Natur und Ihre Ressourcen auch für die nachkommenden Generationen erhalten bleiben, setze ich bewusst auf nachhaltige Materialien und Produktion sowie ein schlaues Design mit Erweiterungsmöglichkeiten.
Fjällräven Kånken 2.0 Tagesrucksack in Schottland
Maria mit Kånken 2.0 Wanderrucksack in der Tatra

Der Allrounder: Fjällräven Kånken No. 2

Sicherlich fragst du dich jetzt warum ich gleich viermal den gleichen Rucksack benötige. Zu meiner Verteidigung kann ich sagen, dass alle Rucksäcke permanent im Einsatz sind und bisher selbst härteste Proben wie den staubigen Alltag einer Keramik-Werkstatt und ungewollte Salto-Einlagen beim Wandern auf Sizilien super überstanden haben. Und da ich diesjahr wegen der Pandemie noch mehr zwischen Homeoffice, Baustelle und Büro unterwegs bin, konnte ich meine Neuanschaffung vor mir selbst unter anderem durch das Laptop-Fach argumentieren.

Meine bisherigen drei Fjällräven Kånken in Deep Red, Acorn und Black (mit schwarzen Lederakzenten) hatten dieses Feature nicht. Zudem habe ich im April ein Fernstudium in Medieninformatik begonnen und werde mich in den kommenden vier Jahren eher selten von meinem Macbook trennen.

Fazit: Obwohl dieser viereckige Allrounder optisch nicht wie ein klassischer Wanderrucksack aussieht, kann ich den Fjällräven Kånken No. 2 1 jedem Naturliebhaber auch für kleinere Wanderungen ans Herz legen.


  1. Werbehinweis: Es handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine Provision. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten. Wir empfehlen nur Produkte bzw. Anbieter, hinter denen wir auch wirklich stehen. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst jedoch uns und diesem Projekt. Danke! ❤ ↩︎